☎ Anwaltshotline “Probezeit”

Fahranfänger, die sich in der Probezeit befinden und einen Verkehrsverstoß begehen, laufen schnell Gefahr, ihren Führerschein abgeben und an teuren Aufbauseminaren teilnehmen zu müssen. Wenn Sie Ihre Fahrerlaubnis erst vor Kurzem erhalten haben und nun zu schnell gefahren sind, während des Fahrens telefoniert haben oder geblitzt wurden und wissen möchten, welche Konsequenzen dieses Fehlverhalten gegebenenfalls nach sich ziehen kann, dann wenden Sie sich an die Hotline Probezeit, um mit einem fachkundigen Anwalt zu sprechen, der Ihnen alles erklärt und Sie ausführlich berät.

Wichtige Stichpunkte zur Probezeit

  • Fahrerlaubnis
  • Fahranfänger
  • Führerscheinentzug
  • Aufbauseminar

Über die Anwaltshotline Probezeit erhalten sie kompetente Rechtsberatung von einem qualifizierten Rechtsanwalt zu allen genannten Bereichen.

Die Probezeit für Fahranfänger beträgt in Deutschland normalerweise zwei Jahre. Während dieser Zeit müssen die neuen Führerscheininhaber höhere Anforderungen erfüllen als Personen, die schon länger im Besitz der Fahrerlaubnis sind. Schwerere Verkehrsverstöße und wiederholtes Fehlverhalten führen zur Verlängerung der Probezeit auf vier Jahre und gegebenenfalls zum Führerscheinentzug. Werden die Regeln während der Probezeit nicht eingehalten, müssen die Fahranfänger an Aufbauseminaren teilnehmen, die mit hohen Kosten verbunden sind.

Nicht jeder Verkehrsverstoß in der Probezeit führt jedoch zu einer Nachschulung oder zum Entzug des Führerscheins. Kritisch wird es bei Vergehen, die mit einem Bußgeld von 40 Euro oder mehr verbunden sind, wie zum Beispiel Überschreiten der zugelassenen Geschwindigkeit um mehr als 20 km/h, Fahren unter Alkohol- oder Drogeneinfluss, ein Rotlichtverstoß oder die Missachtung der Vorfahrt.

Begeht ein Autofahrer, der sich in der Probezeit befindet, einen Verstoß gegen die Straßenverkehrsordnung, werden der jeweilige Bußgeldbescheid und die Aufforderung zur Teilnahme am Aufbauseminar nicht zusammen zugestellt. Unter Umständen kann es mehrere Monate dauern, bis die Aufforderung zum Aufbauseminar folgt. Eine Nichtteilnahme am Aufbauseminar führt dazu, dass die zuständige Behörde die Fahrerlaubnis entzieht. Sie wird erst wieder ausgegeben, wenn eine entsprechende Teilnahmebescheinigung vorliegt.

Wenn Sie rechtliche Unklarheiten zum Thema Probezeit beschäftigen, dann zögern Sie nicht und sprechen Sie mit einem Anwalt für Verkehrsrecht über Ihr Anliegen. Einen solchen Rechtsanwalt erreichen Sie über die Hotline Probezeit. Legen Sie relevante Unterlagen gegebenenfalls bereit, bevor Sie die Nummer der Hotline Probezeit wählen.

Schriftliche Rechtsberatung zur Probezeit

Sie benötigen eine schriftliche Antwort auf Ihre Rechtsfrage? Nutzen Sie unsere schriftliche Rechtsberatung zum Thema. Ein fachkundiger Anwalt übermittelt Ihnen innerhalb weniger Stunden seine Antwort in Schriftform. Auch hochgeladene Unterlagen können Sie so von einem Anwalt prüfen lassen.