☎ Anwaltshotline “Rentenversicherung”

Nutzen Sie bei rechtlichen Fragen zum Thema Rentenversicherung die telefonische Rechtsberatung der Anwaltshotline Rentenversicherung. Sie werden sofort mit einem fachkundigen Rechtsanwalt verbunden, der Sie individuell berät.

Wichtige Stichpunkte zur Rentenversicherung

  • Altersvorsorge
  • Gesetzliche Rentenversicherung
  • Private Rentenversicherung
  • Anspruch
  • Rentenversicherungspflicht für Selbstständige
  • SVLFG

Zu allen genannten Bereichen erhalten Sie über die Hotline Rentenversicherung kompetente Rechtsauskunft von einem qualifizierten Anwalt.

Die gesetzliche Rentenversicherung (GRV) wurde in Deutschland 1889 eingeführt. Sie ist ein wichtiger Baustein des Sozialversicherungssystems und dient der Altersvorsorge. Versicherungspflichtig sind unter anderem Arbeitnehmer, Auszubildende und bestimmte Selbstständige. Für die Organisation ist die Deutsche Rentenversicherung zuständig. Die Gesetzesgrundlage zur Rentenversicherung befindet sich im Sechsten Buch Sozialgesetzbuch (SGB VI). Beschäftigte aus der Landwirtschaft, der Forst und dem Gartenbau unterliegen der Sozialversicherung Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG).

Die Rentenversicherung umfasst verschiedene Rentenarten. Neben der Altersrente wird auch Rente wegen verminderter Erwerbstätigkeit und Rente wegen Todes an Hinterbliebene gezahlt. Zweck der Rentenversicherung ist es, den Lebensstandard im Alter oder im Fall von Erwerbsminderung abzusichern. Eine weitere wesentliche Aufgabe der Rentenversicherung ist die Rehabilitation, die dazu dient, die Erwerbsfähigkeit vor Eintritt in das Rentenalter zu erhalten, zu verbessern oder wiederherzustellen.

Die Finanzierung der gesetzlichen Rentenversicherung setzt sich aus den Beiträgen der Versicherten, Bundeszuschüssen und den Beiträgen von Lohnersatzleistungsträgern zusammen. Die Beiträge von Versicherten bestehen aus einem Arbeitnehmer- und einem Arbeitgeberanteil. Um den gewohnten Lebensstandard im Alter halten zu können, können erwerbstätige Personen zusätzlich privat vorsorgen. Für die private Altersvorsorge gibt es verschiedene Maßnahmen, die teilweise staatlich gefördert werden. Dazu gehören die Riester-Rente und die Rürup-Rente. Weitere Möglichkeiten, die allerdings nicht staatlich gefördert werden, sind Fonds, Immobilien und andere Kapitalanlagen.

Das Renteneintrittsalter wurde in der Vergangenheit von 65 auf 67 Jahre angehoben, jedoch haben verschiedene Faktoren Einfluss auf das tatsächliche Renteneintrittsalter beziehungsweise wirkt sich das individuelle Renteneintrittsalter auf die Rentenhöhe aus. Näheres zu den rechtlichen Gegebenheiten kann Ihnen am besten ein Rechtsanwalt erklären.

Wählen Sie die Nummer der Hotline Rentenversicherung, um von einem Anwalt Antworten auf alle Ihre Fragen zu bekommen.

Schriftliche Rechtsberatung zur Rentenversicherung

Sie benötigen eine schriftliche Antwort auf Ihre Rechtsfrage? Nutzen Sie unsere schriftliche Rechtsberatung zum Thema. Ein fachkundiger Anwalt übermittelt Ihnen innerhalb weniger Stunden seine Antwort in Schriftform. Auch hochgeladene Unterlagen können Sie so von einem Anwalt prüfen lassen.