☎ Anwaltshotline “Ummeldung”

Wenn Sie umgezogen sind oder ein gebrauchtes Auto gekauft haben, müssen Sie das Fahrzeug ummelden. Unter Umständen kann es bei der Ummeldung zu Problemen kommen, zum Beispiel wenn noch offene Kraftfahrzeugsteuerbeträge vom Vorbesitzer auf dem Auto lasten. Nutzen Sie in einem solchen Fall die telefonische Rechtsberatung der Hotline Ummeldung und sprechen Sie mit einem erfahrenen Rechtsanwalt über Ihr Anliegen.

Wichtige Themenfelder zur Ummeldung

  • Halterwechsel
  • Kraftfahrzeugsteuerrückstand
  • Ummeldefrist
  • Bußgeld

Zu allen genannten Bereichen erhalten Sie über die Anwaltshotline Ummeldung fachkundige Rechtsberatung von einem Anwalt. Er beantwortet Ihnen sofort alle Fragen rund um das Thema Ummeldung.

Die Ummeldung eines Autos oder eines anderen Fahrzeugs ist immer dann notwendig, wenn der Besitzer wechselt oder umzieht. Bei einer Ummeldung ohne Halterwechsel, beispielweise bei einem Umzug oder einer Betriebsverlegung, erhält das Fahrzeug ein neues Kfz-Kennzeichen, sofern der neue Wohnsitz in einem anderen Zulassungsbezirk liegt. Bei der Ummeldung wird außerdem die Adresse in den Fahrzeugpapieren geändert. Eine Ummeldung bei Halterwechsel muss gemacht werden, wenn das Fahrzeug schon in Deutschland zugelassen gewesen ist. Dann ist es erforderlich, es auf den Namen des neuen Besitzers anzumelden.

Jede Ummeldung ist mit bestimmten Voraussetzungen verbunden, die von der jeweils zuständigen Zulassungsstelle überprüft werden. Zu diesen Voraussetzungen gehören unter anderem, dass keine offenen Beträge aus einem früheren Zulassungsvorgang vermerkt sein dürfen. Ebenso verhält es sich mit Kraftfahrzeugsteuerrückständen, auch wenn diese vom Vorbesitzer des Autos stammen.

Damit den Änderungen der Ummeldung stattgegeben wird, müssen eine Reihe von Dokumenten bei der Zulassungsbehörde vorgelegt werden. Dazu gehören unter anderem die zwei Teile der Zulassungsbescheinigung, der TÜV-Nachweis und bei Umzug auch der Nachweis über die Anmeldung in der neuen Gemeinde. Fehlt eines der erforderlichen Dokumente, wird die Ummeldung in der Regel zunächst abgelehnt.

Wird die Kfz-Ummeldung nicht unverzüglich nach Umzug oder Halterwechsel vorgenommen, droht dem Fahrzeughalter ein Bußgeld. Die Fristen für die Ummeldung variieren dabei von Bundesland zu Bundesland.

Nutzen Sie bei rechtlichen Fragen zum Thema Ummeldung die Hotline Ummeldung und lassen Sie sich von einem kompetenten Rechtsanwalt beraten. Legen Sie relevante Dokumente am besten schon vor dem Telefonat bereit und wählen Sie dann die Nummer der Hotline Ummeldung.

Schriftliche Rechtsberatung zur Ummeldung

Sie benötigen eine schriftliche Antwort auf Ihre Rechtsfrage? Nutzen Sie unsere schriftliche Rechtsberatung zum Thema. Ein fachkundiger Anwalt übermittelt Ihnen innerhalb weniger Stunden seine Antwort in Schriftform. Auch hochgeladene Unterlagen können Sie so von einem Anwalt prüfen lassen.