☎ Anwaltshotline „MPU“

Wurde bei Ihnen eine MPU veranlasst? Was genau das für Sie rechtlich bedeutet und ob Sie ihre Fahrerlaubnis auch ohne MPU aufrecht erhalten können, sagt Ihnen ein Anwalt. Rufen Sie jetzt die Anwaltshotline Verkehrsrecht an!

Interessante Stichworte zur MPU

  • Nachschulung
  • Fahreignung
  • Gutachten
  • Idiotentest
  • Sperrfristverkürzung

Zu jedem der oben angeführten Stichworte berät Sie ein kompetenter Anwalt und leistet „Beratung zur MPU“. Über die „Hotline MPU“ erhalten Sie Antworten auf Ihre rechtlichen Probleme.

Die Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU) soll die Fahreignung des jeweiligen Antragstellers beurteilen. Die gesetzliche Bezeichnung der MPU lautet „Begutachtung der Fahreignung“; die MPU wurde in Deutschland 1954 eingeführt und wird in der Alltagssprache oft als „Idiotentest“ bezeichnet.

Die Veranlassung zu einer MPU, sind vorwiegend das wiederholte Fahren unter Alkohol- bzw. Drogeneinfluss, verkehrsrechtliche Auffälligkeiten, wie das Erreichen von 18 Punkten in Flensburg, oder aber auch strafrechtliche Auffälligkeiten des Betroffenen. Durch eine MPU wird die Fahreignung eines Antragstellers beurteilt, wobei das künftige Fahrverhalten prognostiziert werden soll. Eine MPU dauert meist zwischen drei bis vier Stunden und besteht grob aus drei Untersuchungsteilen, der Verkehrsmedizin, der Verkehrspsychologie und der Leistungsdiagnostik. Im ersten Teil wird der Antragsteller auf Alkohol- oder Drogenmissbrauch bzw. -abhängigkeit überprüft. Dabei werden Drogen- und Alkoholscreenings eingesetzt. Beim psychologischen Gespräch soll herausgefunden werden, ob der Antragsteller sein Fehlverhalten eingesehen hat und ob er sein Verhalten in Zukunft ändern wird. Schließlich wird die körperliche Leistungsfähigkeit mit Hilfe eine Reaktionstests am Computer getestet. Die Gebühren für eine MPU belaufen sich meist auf über 500 Euro.

Haben Sie bereits eine MPU hinter sich, die vom Gutachter allerdings ungerechtfertigt als negativ bewertet worden ist? Dann zögern Sie nicht und lassen sich noch heute von einem erfahrenen Anwalt beraten. Rufen Sie die „Anwaltshotline MPU“ an und legen Sie alle notwendigen Akten bereit.

Schriftliche Rechtsberatung zur MPU

Sie benötigen eine schriftliche Antwort auf Ihre Rechtsfrage? Nutzen Sie unsere schriftliche Rechtsberatung zum Thema. Ein fachkundiger Anwalt übermittelt Ihnen innerhalb weniger Stunden seine Antwort in Schriftform. Auch hochgeladene Unterlagen können Sie so von einem Anwalt prüfen lassen.