☎ Anwaltshotline „Zwangshaft“

Sie benötigen schnell anwaltliche Auskunft zum Thema Zwangshaft? Dann rufen Sie jetzt gleich bei der „Hotline Zwangshaft“ an. Bei der Anwaltshotline Zwangshaft erhalten Sie ohne Wartezeiten und Terminvergabe „Beratung zur Zwangshaft“ von einem qualifizierten Rechtsanwalt.

Wichtige Gebiete zur Zwangshaft

  • Zwangsgeld
  • Zwangsmittel
  • Ersatzzwangshaft
  • unvertretbare Handlung
  • Verwaltungsvollstreckung

Sie haben eine Frage zu einem der oben genannten Punkte? Rufen Sie bei der „Hotline Zwangshaft“ an, um sofort mit einem erfahrenen Rechtsanwalt zu sprechen, der Sie berät und Unklarheiten beseitigt.

Zwangshaft ist die Konsequenz auf nicht gezahltes Zwangsgeld. Es ist ein Beugemittel und hat nichts mit Bußgeld oder Strafgeld zu tun, denn Zwangshaft ist keine Bestrafung, sondern soll den Betroffenen zu einem bestimmten, rechtskonformen Verhalten bewegen. Synonym wird auch der Begriff Ersatzzwangshaft verwendet. Die Zwangshaft wird im Rahmen der Verwaltungsvollstreckung angewendet und ist als Maßnahme von der Ordnungshaft und Erzwingungshaft zu unterscheiden, die jeweils einem anderen Zweck dienen.

Die gesetzlichen Regelungen zur Zwangshaft befinden sich im Verwaltungsvollstreckungsgesetz (VwVG). Zwangsgeld und Zwangshaft werden in Fällen angewendet, in denen eine Handlung nur von einer bestimmten Person vorgenommen werden kann und diese Person sich dazu weigert beziehungsweise der Aufforderung nicht nachkommt. Dabei kann es sich zum Beispiel um die Ausstellung eines Zeugnisses oder die Aufstellung einer Bilanz handeln. Wird der Betroffene dazu aufgefordert, eine sogenannte unvertretbare Handlung zu erfüllen und kommt dem nicht nach, wird zunächst mit Zwangsgeld und anschließend mit Zwangshaft versucht zu erzwingen, dass er seine Pflicht erfüllt. Eine Zwangshaft kann für eine Dauer von bis zu sechs Monaten verhängt und gegebenenfalls wiederholt werden.

Haben Sie ein  Zwangsgeld nicht gezahlt und droht Ihnen jetzt die Zwangshaft? Ein Gericht oder eine Behörde will Sie durch dieses Mittel zu einem bestimmten Handeln bewegen? Sprechen Sie mit einem Anwalt, der sich im Strafrecht auskennt, und lassen Sie sich von ihm Ihre rechtliche Lage erklären. Vergessen Sie nicht, wichtige Unterlagen vor der telefonischen Rechtsberatung bereit zu legen.

Schriftliche Rechtsberatung zur Zwangshaft

Sie benötigen eine schriftliche Antwort auf Ihre Rechtsfrage? Nutzen Sie unsere schriftliche Rechtsberatung zum Thema. Ein fachkundiger Anwalt übermittelt Ihnen innerhalb weniger Stunden seine Antwort in Schriftform. Auch hochgeladene Unterlagen können Sie so von einem Anwalt prüfen lassen.