☎ Anwaltshotline „Untersuchungshaft“

Sie sitzen in Untersuchungshaft und haben noch keinen Anwalt? Oder befindet sich eine Ihnen nahestehende Person in Untersuchungshaft? Dann sollten Sie so schnell wie möglich einen Anwalt kontaktieren. Rufen Sie am besten sofort die “Anwaltshotline Strafrecht” an!

Interessantes zur Untersuchungshaft

  • U-Haft
  • Tatverdacht
  • Festnahme
  • Haftbefehl
  • Haftprüfung
  • Vollzug

Ein versierter Anwalt beantwortet jede Rechtsfrage zu den oben genannten Stichpunkten ausführlich. Wählen Sie die Nummer der „Hotline Strafrecht“!

Die Anordnung einer Untersuchungshaft darf ausschließlich mittels eines richterlichen Haftbefehls erfolgen. Bevor er in die Untersuchungshaft kommt, wird der Beschuldigte zumeist entweder durch die Staatsanwaltschaft oder die Polizei festgenommen. Generell darf die Untersuchungshaft nur ein halbes Jahr andauern. Die U-Haft muss jedoch immer begründet sein: Besteht beispielsweise Fluchtgefahr, Verdunklungsgefahr oder Wiederholungsgefahr durch den Beschuldigten oder ist die Gefahr groß, dass er sich sonst auf irgendeine Art dem Strafverfahren entzieht, ist eine U-Haft berechtigt. Die Hauptvoraussetzung für die Anordnung einer Untersuchungshaft besteht selbstverständlich darin, dass ein dringender Tatverdacht und ein Haftgrund vorhanden sind.

Für Jugendliche und Heranwachsende, für die das Jugendstrafrecht gilt, gelten in Bezug auf die Untersuchungshaft besondere Vorschriften. § 72 des Jugendgerichtsgesetzes (JGG) legt fest, dass eine Untersuchungshaft für Jugendliche nur dann angeordnet und vollstreckt werden darf, wenn „ihr Zweck nicht durch eine vorläufige Anordnung über die Erziehung oder durch andere Maßnahmen“ erreichbar ist, zum Beispiel durch die vorübergehende Unterbringung des Jugendlichen in einem Heim der Jugendhilfe. Noch schärfere Regeln gelten, wenn der Jugendliche noch keine 16 Jahre alt ist. Außerdem ist das Strafverfahren mit besonderer Beschleunigung durchzuführen, wenn sich ein Jugendlicher in Untersuchungshaft befindet.

Haben Sie Fragen zur Untersuchungshaft? Möchten Sie eine Haftprüfung in die Wege leiten? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren einen Anwalt, der als Strafverteidiger tätig ist und sich mit der Materie auskennt. Einen solchen qualifizierten Rechtsanwalt erreichen Sie am einfachsten über die „Anwaltshotline Strafrecht“. Bereiten Sie wichtige Unterlagen für das Gespräch vor und rufen Sie danach die Nummer der „Hotline Strafrecht“ an.

Schriftliche Rechtsberatung zur Untersuchungshaft

Sie benötigen eine schriftliche Antwort auf Ihre Rechtsfrage? Nutzen Sie unsere schriftliche Rechtsberatung zum Thema. Ein fachkundiger Anwalt übermittelt Ihnen innerhalb weniger Stunden seine Antwort in Schriftform. Auch hochgeladene Unterlagen können Sie so von einem Anwalt prüfen lassen.