☎ Anwaltshotline “Tagesmutter”

Seit 2013 steht jedem Kind, das das erste Lebensjahr vollendet hat, ein Betreuungsplatz in einer entsprechenden Einrichtung zu. Außer in einer Kindertagesstätte kann die Unterbringung auch bei einer Tagesmutter oder einem Tagesvater erfolgen. Wenn Sie als Elternteil oder als Tagesmutter eine rechtliche Frage zu diesem Thema beschäftigt, wenden Sie sich an die Anwaltshotline Tagesmutter, um mit einem fachkundigen Rechtsanwalt über Ihr Anliegen zu sprechen.

Wichtige Stichpunkte zum Thema Tagesmutter

  • Kinderbetreuung
  • Qualifizierung
  • Notstand
  • Bedingungen
  • Erziehungsarbeit

Über die Hotline Tagesmutter werden Sie mit einem qualifizierten Anwalt verbunden, der Ihnen jede Frage zu den genannten Stichpunkten beantwortet.

Eine Tagesmutter mit der Kinderbetreuung zu beauftragen, stellt für Eltern eine Alternative zur Unterbringung in einer Kindertagesstätte dar. Bei einer Tagesmutter ist der Nachwuchs in einem familiären Umfeld und einer kleinen Gruppe untergebracht. Häufig sind Tagesmütter zeitlich flexibler als öffentliche Einrichtungen, sodass die Kinder beispielsweise auch nach 18 Uhr oder an Samstagen untergebracht werden können.

Tagesmütter arbeiten als Selbstständige, die in ihrem Haus oder ihrer Wohnung maximal fünf Kleinkinder betreuen. Um einer Tätigkeit als Tagesmutter nachgehen zu können, sind bestimmte Qualifikationen und Fortbildungen notwendig. Das Jugendamt muss der potentiellen Tagesmutter eine Pflegeerlaubnis ausstellen, in dessen Rahmen neben dem Ausbildungsnachweis auch die räumlichen Gegebenheiten, in denen die Kinderbetreuung stattfinden soll, überprüft werden.

Das Betreuungsverhältnis wird schriftlich in einem Vertrag zur Kinderbetreuung festgehalten. In diesem werden neben Ort und Zeit der Betreuung unter anderem auch die monatlichen Betreuungskosten sowie Urlaubs- und Ausfallzeiten geregelt. Für die Kündigung eines Betreuungsvertrags gelten die gesetzlichen Kündigungsfristen. Liegen triftige Gründe vor, ist auch eine außerordentliche Kündigung möglich.

Trotz der gesetzlichen Zusicherung eines Betreuungsplatzes, sind die Plätze in öffentlichen Kindergärten rar beziehungsweise kann es passieren, dass Ihr Kind einen Platz in einem von Ihrem Wohnort weit entfernten Stadtteil bekommt. Eine Tagesmutter stellt in einem solchen Fall eine gute Alternative dar. Die Betreuung von Kindern ist für beide Seiten eine sensible Angelegenheit, sodass sich sowohl Eltern als auch Tagesmütter bei Fragen und Problemen an einen erfahrenen Anwalt wenden sollten. Über die Hotline Tagesmutter erhalten Sie sofort individuelle Auskunft von einem versierten Rechtsanwalt.

Schriftliche Rechtsberatung zur Tagesmutter

Sie benötigen eine schriftliche Antwort auf Ihre Rechtsfrage? Nutzen Sie unsere schriftliche Rechtsberatung zum Thema. Ein fachkundiger Anwalt übermittelt Ihnen innerhalb weniger Stunden seine Antwort in Schriftform. Auch hochgeladene Unterlagen können Sie so von einem Anwalt prüfen lassen.