☎ Anwaltshotline „Rente“

Beratungspaket zum Festpreis buchen - Anruf vom Anwalt erhalten

29*

15 Minuten
  • 15 Minuten Telefonat mit einem Anwalt

  • Antwort auf eine konkrete kurze Fragestellung

  • entspricht
    1,93€/min

weiter

49*

30 Minuten
meistgekauft
  • 30 Minuten Telefonat mit einem Anwalt

  • Juristische Erläuterung des Problems & Handlungsempfehlung

  • entspricht
    1,63€/min

weiter

69*

45 Minuten
  • 45 Minuten Telefonat mit einem Anwalt

  • Diskussion eines komplexeren Problems und der Handlungsoptionen

  • entspricht
    1,53€/min

weiter
So einfach geht's:
  • 1 Beratungspaket auswählen & buchen
  • 2 Optional - Rechtsgebiet auswählen
  • 3 Anwalt ruft Sie an
Sie benötigen schriftliche Auskunft?

Für die schriftliche Stellungsnahme eines Anwalts sowie zur Dokumentenprüfung klicken Sie hier.

Zur schriftlichen Rechtsberatung
* alle Preise inkl. 19% MwSt, ggf. zzgl. Telefongebühren auf eine deutsche Festnetznummer

In nicht allzu ferner Zeit steht bei Ihnen die Rente an, doch viele Fragen sind noch ungeklärt? Dann rufen Sie die Anwaltshotline Sozialrecht an! Hier erhalten Sie umfassende Auskunft zu allen Fragen rund um die Rente.

Auch diese Themen zur Rente lösen unsere Anwälte

  • Vorruhestand
  • Pension
  • Pensionskasse
  • Witwenrente
  • Rentenantrag

Ein erfahrener Rechtsanwalt wird Ihnen zu jedem der oben aufgeführten Themen umfangreiche „Beratung zur Rente“ erteilen. Einen auf die Rente spezialisierten Rechtsanwalt können Sie über die „Hotline Rente“ kontaktieren.

Die Rente dient in erster Linie der finanziellen Absicherung von Erwerbstätigen im Alter. Man unterscheidet Rentenarten in Bezug auf die jeweiligen Risikofälle: Renten wegen Alters, Renten wegen Todes und Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit. Ein Sonderfall von Rente ist die sogenannte Leibrente. Diese bezieht sich jedoch auf vertragliche Vereinbarung und hat daher mit der Rente im engeren Sinne nicht viel gemein.

In Deutschland wurde die Rente am 1. Januar 1891 eingeführt, nachdem zuvor, am 22. Juni 1989 das Gesetz, betreffend die Invaliditäts- und Altersversicherung durch Kaiser Wilhelm I. erlassen worden war. Das Renteneintrittsalter lag damals bei 70 Jahren. Seit der Rentenreform 1957 ist die Rente in Deutschland umlagefinanziert, das heißt, dass die Bezüge der Rentner direkt aus Abgaben von Beitragszahlern gespeist werden; ein „Ansparen“ der Rente wie es vorher praktiziert wurde, findet seither nicht mehr statt.

Haben auch Sie Ihren Rentenbescheid erhalten und ein Rechtsanliegen in Bezug auf Ihre Rente? Dann rufen Sie die „Anwaltshotline Rente“ an und lassen Sie sich umfassend von einem erfahrenen Rechtsanwalt beraten. Für das Gespräch halten Sie am besten alle relevanten Unterlagen bereit. Am besten Sie rufen gleich jetzt die „Hotline Rente“ an.

Schriftliche Rechtsberatung zur Rente

Sie benötigen eine schriftliche Antwort auf Ihre Rechtsfrage? Nutzen Sie unsere schriftliche Rechtsberatung zum Thema. Ein fachkundiger Anwalt übermittelt Ihnen innerhalb weniger Stunden seine Antwort in Schriftform. Auch hochgeladene Unterlagen können Sie so von einem Anwalt prüfen lassen.