☎ Anwaltshotline “Betriebskostenabrechnung”

Nach der aktuellen Betriebskostenabrechnung hat sich Ihre Miete erhöht und Ihr Vermieter verwehrt Ihnen Einsicht in die Belege? Holen Sie sich rechtlichen Beistand von einem fachkundigen Anwalt ein und rufen Sie sofort die Anwaltshotline Betriebskostenabrechnung an.

Wichtige Themenbereiche zur Betriebskostenabrechnung

  • Verteilerschlüssel
  • Betriebskostenerhöhung
  • Prüfung
  • Betriebskostenspiegel
  • Abrechnungszeitraum
  • Nachzahlung

Umfassende rechtliche Auskunft zu jedem dieser Themenbereiche erhalten Sie von einem erfahrenen Rechtsanwalt, der Ihnen über die „Anwaltshotline Betriebskostenabrechnung“ alle Fragen schnell und individuell beantwortet.

Damit eine Betriebskostenabrechnung überhaupt rechtlich wirksam ist, muss sie verschiedene Voraussetzungen erfüllen. Sie muss sich beispielsweise auf einen bestimmten Zeitraum beziehen und die Kosten müssen leicht zuzuordnen sein.

Die Betriebskosten für eine Mietwohnung werden einmal jährlich in Form einer Nebenkostenabrechnung abgerechnet, in der alle anfallenden Kosten des Hauses aufgeschlüsselt sein müssen. Mieter haben das Recht, die Betriebskostenabrechnung auf ihre Richtigkeit hin zu überprüfen und gegebenenfalls Widerspruch einzulegen. Die Frist für den Widerspruch ist in § 556 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) gesetzlich geregelt und beträgt in der Regel zwölf Monate. Neben dem zeitlichen Aspekt müssen auch formelle Kriterien eingehalten werden. Allgemeine Bedenken gegen eine Betriebskostenabrechnung sind nicht zulässig. Der Mieter muss sich bei seinem Widerspruch auf konkrete Beanstandungen beziehen. Die Widerspruchsfrist  steht nicht im direkten Zusammenhang mit der Nachzahlungsforderung.

Es gibt auch bestimmte Posten, die nicht in einer Betriebskostenabrechnung enthalten sein und berechnet werden dürfen, wie zum Beispiel Verwaltungskosten und Instandhaltungskosten. Damit die Verteilung der Nebenkosten für die Mieter nachvollziehbar ist, muss der Vermieter einen Verteilerschlüssel angeben, der die Betriebskosten zum Beispiel nach Wohnfläche, Personenzahl oder nach Verbrauch umlegt.

Sollen Sie einen unverhältnismäßig hohen Beitrag nachzahlen? Oder verweigert Ihnen Ihr Vermieter die Einsicht in die Belege, die der Betriebskostenabrechnung zugrunde liegen? Wie Sie Ihr Recht am besten durchsetzen, erfahren Sie über die „Anwaltshotline Betriebskostenabrechnung“. Hier gibt Ihnen ein erfahrener Rechtsanwalt Rechtsauskunft zum Thema Betriebskostenabrechnung. Halten Sie für das Gespräch alle relevanten Unterlagen bereit und wählen Sie dann die Nummer der Hotline Betriebskostenabrechnung.

Schriftliche Rechtsberatung zur Betriebskostenabrechnung

Sie benötigen eine schriftliche Antwort auf Ihre Rechtsfrage? Nutzen Sie unsere schriftliche Rechtsberatung zum Thema. Ein fachkundiger Anwalt übermittelt Ihnen innerhalb weniger Stunden seine Antwort in Schriftform. Auch hochgeladene Unterlagen können Sie so von einem Anwalt prüfen lassen.