☎ Anwaltshotline “Künstliche Befruchtung”

Ihr Kinderwunsch erfüllt sich nicht auf natürlichem Wege und Sie denken nun über eine künstliche Befruchtung nach? Welche rechtlichen Aspekte es dabei zu beachten gilt, kann Ihnen am besten ein fachkundiger Anwalt erläutern. Rufen Sie dazu die Anwaltshotline Künstliche Befruchtung an und lassen Sie sich von einem Rechtsanwalt beraten.

Wichtiges zur Künstlichen Befruchtung

  • Insemination
  • In-vitro-Fertilisation
  • Kostenübernahme
  • Behandlung im Ausland
  • Mehrlingsschwangerschaft

Zu jedem der genannten Bereiche erhalten Sie über die Hotline Künstliche Befruchtung kompetente Rechtsberatung.

Paare, die seit über einem Jahr erfolglos versuchen ein Kind zu zeugen, haben in Deutschland die Möglichkeit eine Schwangerschaft durch eine künstliche Befruchtung herbeiführen zu lassen. Bei dieser Methode wird, anders als bei einer Insemination, die Eizelle außerhalb des Körpers befruchtet. Die häufigste Methode der Künstlichen Befruchtung ist die In-vitro-Fertilisation, bei der Spermien und Eizelle entweder in der Petrischale zusammengebracht oder Spermien direkt in die Eizelle injiziert werden.

Eine künstliche Befruchtung kann erst in Betracht gezogen werden, wenn alle anderen Möglichkeiten nicht zu einer Schwangerschaft geführt haben, denn es handelt sich dabei um einen medizinischen Eingriff, der beispielsweise mit einer hohen hormonellen oder psychischen Belastung verbunden ist. Bei einer künstlichen Befruchtung ist keine hundertprozentige Erfolgschance gegeben und es kann zu einer Mehrlingsschwangerschaft kommen, da mehrere Eier eingesetzt werden oder durch Hormone mehrere Eizellen heranreifen.

Die Kosten für die ersten drei Versuche werden mindestens zu 50 Prozent von der Krankenkasse übernommen. Allerdings müssen Paare dafür bestimmte Voraussetzungen erfüllen, wie zum Beispiel verheiratet oder in einer stabilen Beziehung sein, ein gewisses Mindest- oder Höchstalter haben und es muss eine realistische Erfolgschance bestehen. Ob die Kosten für eine Behandlung im Ausland übernommen werden, muss mit der Krankenkasse fallspezifisch geklärt werden.

Wenn Sie eine rechtliche Frage zum Thema künstliche Befruchtung beschäftigt, zögern Sie nicht und rufen Sie bei der Hotline Künstliche Befruchtung an. Legen Sie gegebenenfalls relevante Unterlagen für das Telefonat bereit, bevor Sie die Nummer der Anwaltshotline Künstliche Befruchtung wählen.

Schriftliche Rechtsberatung zu Künstliche Befruchtung

Sie benötigen eine schriftliche Antwort auf Ihre Rechtsfrage? Nutzen Sie unsere schriftliche Rechtsberatung zum Thema. Ein fachkundiger Anwalt übermittelt Ihnen innerhalb weniger Stunden seine Antwort in Schriftform. Auch hochgeladene Unterlagen können Sie so von einem Anwalt prüfen lassen.