☎ Anwaltshotline „Gütergemeinschaft“

Wir bieten Ihnen eine „Beratung zum Thema Gütergemeinschaft“! Wählen Sie die Rufnummer unserer Anwaltshotline Gütergemeinschaft und Sie erreichen sofort einen unserer Anwälte!

Wichtige Gebiete zur Gütergemeinschaft

  • Güterstand
  • Ehe
  • eingetragene Partnerschaft
  • gemeinschaftliches Vermögen
  • Ehevertrag
  • fortgesetzte Gütergemeinschaft

Sie haben Fragen zum vertraglichen Güterstand? Gibt es Probleme hinsichtlich der Vermögensverwaltung oder gilt bezüglich der Kinder des verstorbenen Partners die fortgesetzte Gütergemeinschaft? Soll die fortgesetzte Gütergemeinschaft in einem Ehevertrag ausdrücklich ausgeschlossen werden? Welche Fragen Sie auch rund um das Thema Gütergemeinschaft haben; Sie erreichen sofort einen Anwalt über unsere „Hotline Gütergemeinschaft“!

Die Gütergemeinschaft ist eine besondere Form von Güterstand. In der Regel ist mit Gütergemeinschaft die sogenannte allgemeine Gütergemeinschaft gemeint, daneben existieren aber noch weitere Formen der Gütergemeinschaft, die sich rechtlich von der allgemeinen Gütergemeinschaft unterscheiden; beispielsweise die Gütergemeinschaft auf den Todesfall oder bestimmte Formen der beschränkten Gütergemeinschaft.

Die Gütergemeinschaft ist von der Zugewinngemeinschaft zu unterscheiden; die Zugewinngemeinschaft tritt gesetzlich in Kraft wenn eine Ehe geschlossen wird, es sei denn, etwas anderes wird vereinbart. Bei der Zugewinngemeinschaft bleiben die Güter der Partner während der Zeit des Bestehens der Ehe getrennt, es aber wird ein Zugewinnausgleich durchgeführt, wenn ein Partner verstirbt oder die Ehe geschieden wird.

Die Gütergemeinschaft muss durch einen notariell zu beurkundenden Ehevertrag begründet werden. Ist sie vereinbart, so wird das Vermögen der beiden Eheleute grundsätzlich zum gemeinsamen Vermögen beider Ehepartner (es wird zum Gesamtgut). Soweit im Ehevertrag keine abweichende Regelung festgehalten wird, verwalten die Ehegatten das Gesamtgut einer Gütergemeinschaft gemeinschaftlich.

Die Gütergemeinschaft kann nur durch ein Urteil aufgehoben werden, das einer Aufhebungsklage stattgibt – sie endet also nicht automatisch mit dem Tod eines Ehepartners oder mit der Scheidung der Ehe.

Halten Sie die Ihrer Rechtsfrage zu Grunde liegenden Unterlagen, z.B. den Ehevertrag, für die telefonische Rechtsberatung bereit!

Schriftliche Rechtsberatung zur Gütergemeinschaft

Sie benötigen eine schriftliche Antwort auf Ihre Rechtsfrage? Nutzen Sie unsere schriftliche Rechtsberatung zum Thema. Ein fachkundiger Anwalt übermittelt Ihnen innerhalb weniger Stunden seine Antwort in Schriftform. Auch hochgeladene Unterlagen können Sie so von einem Anwalt prüfen lassen.