☎ Anwaltshotline “Urlaub”

Beratungspaket zum Festpreis buchen - Anruf vom Anwalt erhalten

29*

15 Minuten
  • 15 Minuten Telefonat mit einem Anwalt

  • Antwort auf eine konkrete kurze Fragestellung

  • entspricht
    1,93€/min

weiter

49*

30 Minuten
meistgekauft
  • 30 Minuten Telefonat mit einem Anwalt

  • Juristische Erläuterung des Problems & Handlungsempfehlung

  • entspricht
    1,63€/min

weiter

69*

45 Minuten
  • 45 Minuten Telefonat mit einem Anwalt

  • Diskussion eines komplexeren Problems und der Handlungsoptionen

  • entspricht
    1,53€/min

weiter
So einfach geht's:
  • 1 Beratungspaket auswählen & buchen
  • 2 Optional - Rechtsgebiet auswählen
  • 3 Anwalt ruft Sie an
Sie benötigen schriftliche Auskunft?

Für die schriftliche Stellungsnahme eines Anwalts sowie zur Dokumentenprüfung klicken Sie hier.

Zur schriftlichen Rechtsberatung
* alle Preise inkl. 19% MwSt, ggf. zzgl. Telefongebühren auf eine deutsche Festnetznummer

Sie haben arbeitsrechtliche Fragen, die Ihren Urlaub betreffen? Lassen Sie sich von einem Anwalt beraten. Rufen Sie jetzt die “Anwaltshotline Arbeitsrecht” an!

Arbeitsrecht zum Urlaub

  • Urlaubsanspruch
  • Urlaubsübertragung
  • Selbstbeurlaubung
  • Erkrankung
  • Urlaubsabgeltung

Ein erfahrener Rechtsanwalt gibt Ihnen umfangreiche rechtliche Auskunft zu allen genannten Punkten. Sie müssen hierfür lediglich die „Hotline Urlaub“ anrufen.

Die relevanten Vorschriften zum Urlaub enthält in Deutschland das im Jahr 1963 verabschiedete Bundesurlaubsgesetz (BUrlG).

Als Arbeitnehmer hat man einen gesetzlichen Anspruch auf bezahlten Urlaub. Die gesetzliche Mindestdauer für einen solchen Urlaub beträgt 24 Tage. Bei der Festlegung des Urlaubs hat der Arbeitgeber das letzte Wort. Allerdings darf der Arbeitgeber Urlaub, den er bereits genehmigt hat, nicht einfach widerrufen. Das kann nur in Ausnahmefällen passieren, die in der Praxis so gut wie nie vorkommen. Auch bei der Übertragung des Urlaubs in das nächste Kalenderjahr muss man vorsichtig sein, denn rechtlich gesehen verliert man den Urlaubsanspruch mit Ablauf des jeweiligen Jahres. Die Übertragung des Urlaubs auf die ersten drei Monate im neuen Jahr stellt nämlich nur eine Ausnahme dar.

Eine weitere im Bundesurlaubsgesetz enthaltene, arbeitnehmerfreundliche Regelung ermöglicht es, in Krankheit verbrachte und durch ärztliches Attest belegte Urlaubstage, an den Urlaub anzuhängen, sodass insgesamt eine vollumfängliche Urlaubszeit in gutem Gesundheitszustand gewährleistet wird.

Die Bezahlung während der Urlaubszeit, das sogenannte Urlaubsentgelt, bemisst sich in der Regel „nach dem durchschnittlichen Arbeitsverdienst, das der Arbeitnehmer in den letzten dreizehn Wochen vor dem Beginn des Urlaubs erhalten hat“, §11 BurlG.

Sie sind erst weniger als sechs Monate bei Ihrem neuen Arbeitgeber angestellt, möchten aber dennoch ein paar Tage Urlaub nehmen? Ob und wie viele Tage Ihnen zustehen, erklärt Ihnen einer unserer Anwälte ausführlich. Rufen Sie hierzu einfach die „Anwaltshotline Urlaub“ an. Auch bei anderen arbeitsrechtlichen Fragen rund um das Thema Urlaub beraten Sie unsere Rechtsanwälte gern. Greifen Sie einfach jetzt zum Hörer und rufen Sie die „Hotline Urlaub“ an. Für das Telefonat sollten Sie wichtige Unterlagen bereithalten.

Schriftliche Rechtsberatung zum Urlaub

Sie benötigen eine schriftliche Antwort auf Ihre Rechtsfrage? Nutzen Sie unsere schriftliche Rechtsberatung zum Thema. Ein fachkundiger Anwalt übermittelt Ihnen innerhalb weniger Stunden seine Antwort in Schriftform. Auch hochgeladene Unterlagen können Sie so von einem Anwalt prüfen lassen.